linkt to Impressum und Datenschutz


Nächste Veranstaltung: 14.-16. Juni 2024
Alexandra Dementieva und Zsolt Kozma


Gesprächs- und Ausstellungsreihe 2024/2025 

Von Halle nach Ungarn
und zurück in 40 Jahren

Ein Projekt des Künstlers und Kurators Eike Berg. Einmal im Monat lädt er jeweils eine Künstlerin oder einen Künstler, mit denen er in den letzten 40 Jahren zusammen gearbeitet oder ausgestellt hat, zu einer gemeinsamen Ausstellung für ein Wochenende ein. Dabei wird der Gast mit einer Auswahl von aktuellen und früheren Arbeiten vorgestellt, während Eike Berg eine Arbeit aus dem Zeitraum ihrer Begegnung zeigt. Werke aus allen Kunstsparten mit Schwerpunkt auf Medienkunst.

Eröffnet wird die Präsentation mit einem Kunstgespräch zu dritt, an dem neben den Kunstschaffenden jeweils eine Expertin oder ein Experte aus der Kunstwelt teilnimmt. Der Gedankenaustausch findet in ungezwungener Atmosphäre mit geladenene Gästen vor Ort statt und wird als Videostream online dokumentiert. Im Gespräch werden die künstlerischen Postitionen und die gemeinsamen Erfahrungen in der jeweiligen Zeit und Umgebung angesprochen. Mit den Erinnerungen aus 40 Jahren entsteht ein dichtes Panorama aus Zeitdokumenten der mitteleuropäischen Kunstszene über mehrer Länder und die Jahrzente vor und nach dem Mauerfall und der Jahrtausendwende hinweg.

Eike Berg wurde 1966 in Halle/Saale geboren und verbrachte dort seine Jugend. Seit 1984 erlebte er mehrere Stationen seines Lebens in Braunschweig, Budapest und Freising bei München. Nach 40 Jahren kehrte er mit seiner künstlerischen Arbeit nach Halle (Saale) zurück.

 

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

Collegium Hungaricum Berlin | culture.hu/de/berlin
Werkleitz | werkleitz.de
Art of Care Brussels | Facebook: artofcarebrussels





arrowzurück



Programm

Ungefähr monatlich sind ein Kunstgespräch und eine Pop-Up-Ausstellung geplant. Das weitere Programm wird regelmäßig auf dieser Website bekanngegeben. Gerne informiere ich über die aktuellen Termine auch per Newsletter, bitte einfach eine kurze Mitteilung an die E-Mail-Adresse schicken: malh(at)qxd8.com.

Im Laufe des Jahres werden Gäste aus Ungarn, Deutschland, aber auch aus anderen Ländern eingeladen. Das Gespräch findet je nach Teilnehmenden auf deutsch, englisch oder ungarisch statt und wird vor Ort ins Deutsche und im Videostream in die beiden anderen Sprachen übersetzt.



Aktuell

14.-16. Juni 2024: Zsolt Kozma, Alexandra Dementieva und Eike Berg


14.06.2024, Freitag, 19 Uhr
Zsolt Kozma im Gespräch mit Alexandra Dementieva und Eike Berg

auf Englisch mit deutscher Übersetzung - Teilnahme nach vorheriger Anmeldung

15.-16.06.2024, Samstag-Sonntag 11-18 Uhr
Ausstellung mit Kunstwerken von Alexandra Dementieva und Eike Berg

Besuch nach Vereinbarung

Alexandra Dementieva und Eike Berg haben sich bei einer gemeinsamen Ausstellung im Kunstraum „Streetview Anderlecht“ in Brüssel auf Einladung der Künstlerin und Kuratorin Marianne Csáky kennen- und schätzen gelernt. In der Pop-Up-Ausstellung im MALH stellt Dementieva mehrere Arbeiten vor, unter anderem eine interaktive Installation, die das menschliche Atmen mit digitalen Informationen in Echtzeit verbindet, während Berg Videoobjekte aus dem Ausstellungsprojekt in Brüssel zeigt.

Zsolt Kozma, Kurator und Kunstautor, kennt als langjähriger Wegbegleiter von Eike Berg seit den 1990-er Jahren in Budapest und aus der engen Zusammenarbeit mit Alexandra Dementieva in Brüssel beide Künstler und tauscht sich im Gespräch mit ihnen über die Bedeutung der zeitgenössische Medienkunst und die gemeinsamen Erfahrungen in der internationalen Kunstszene aus.

  weitere Informationen       arrowzurück


Vorherige

12.04.2024, Freitag, 19 Uhr
Andreas Kühne im Gespräch mit Peter Pohl und Eike Berg
13.-14.04.2014, Samstag-Sonntag 11-18 Uhr
Ausstellung von Peter Pohl und Eike Berg
  weitere Informationen

arrowzurück


 

Referenzen

Frühere Gespräche mit Eike Berg:


mit dem Kunsthistoriker Michael Stoeber (auf Deutsch, 57'58") im Künstlerhaus Göttingen anlässlich der Ausstellung SHIFT | Angst und Neugier 2022; mit vielem Dank an Peter Bothe für Kamera und Schnitt

mit Balázs Kulcsár (Teil 1 oben auf Englisch: Ich habe meine wichtigsten 20 Jahre in Budapest verbracht, 30'15" / Teil 2 unten auf Ungarisch: Ich bringe gerne Menschen zusammen, 28'15") von Paris-Budapest-Metro in Paris anlässlich der Ausstellung Dark Side of Utopia im Kunstraum Streetview Anderlecht in Brüssel zusammen mit Alexandra Dementieva 2023

arrowzurück





up

Deutsch   arrowEnglish   arrowMagyarul


MALH ist ein Raum für zeitgenössische Kunst mit Schwerpunkt Medienkunst und Diskurs. Gegründet wurde das Media Art Loft Halle als Pop-Up-Galerie und Kunstsalon Ende 2023 von Eike Berg.

W: malh.qxd8.com
E: malh@qxd8.com
T: +49 (0) 176 8454 2324
Instagram: eike4art
Facebook: Eike Berg

Besuch nach Voranmeldung:
Große Ulrichstraße 48
06108 Halle (Saale), Deutschland

Partner
Programm | 14.-16. Juni 2024
Referenzen